Die Fahrzeugflotte der Raaberbahn

Desiro ML

Die Raaberbahn setzt auf die hochmodernen Nahverkehrszüge der Siemens Mobility

Seit 2016 besitzt die Raaberbahn AG ihre eigene Schienenfahrzeugflotte: 5 hochmoderne, top ausgestattete Nahverkehrszüge der Marke Siemens sorgen auf den Raaberbahn-Strecken für höchstmöglichen Komfort der Fahrgäste sowie Verlässlichkeit und Pünktlichkeit. Die „Ventus“-Züge der Raaberbahn prägen seitdem das Bild auf der Strecke Deutschkreutz – Wien Hauptbahnhof und Bratislava Petrzalka. Seit dem Fahrplanwechsel 2020 fahren sie sogar bis nach Mürzzuschlag.

Bild von Ventus auf der Schiene

Innovativ und umweltfreundlich: Die „Ventus“-Züge der Raaberbahn

Ventus-Züge

Sie sind auch auf ein späteres Upgrade auf eine Akku-Hybrid-Technologie geeignet, womit auch nicht elektrifizierte Strecken überwunden werden können. Daneben sind die „Ventus“ besonders sparsam: Sie haben, dank des Energierückgewinngungssystems beim Bremsen, im Vergleich zu anderen vergleichbaren Modellen einen um 20 % niedrigeren Energieverbrauch, bei gleichzeitig geringerem Gesamtgewicht. Da der Ventus voll-modular aufgebaut ist besteht die Möglichkeit einen weiteren Ziwschenwagen auf insgesamt 4 Wagenteile zu erweitern. Außerdem bieten sie mit 224 komfortablen Sitzplätzen, Tischen, gratis WLAN, Steckdosen für Tablets, Handys und Laptops sowie Klimaanlage viel Komfort für Fahrgäste.

Die Flotte wird laufend aufgestockt

Ende des Jahres 2021 werden drei weitere Modelle Desiro ML geliefert, im ersten Quartal 2022 kommen fünf weitere dazu. Somit wächst die Ventus-Flotte der Raaberbahn auf 13 Nahverkehrszüge.

Der Raaberbahn Desiro ML Ventus, der durch die Siemens Mobility gefertigt wurde, ist ein dreiteiliges elektrisch angetriebenes Fahrzeug. Der Endwagen A (RBA) sowie der Endwagen B (RBB) verfügen jeweils über zwei Triebdrehgestelle (TDG) mit je zwei einzeln angetriebenen Radsätzen. Somit erzeugen 8 elektrische Fahrmotoren eine Leistung von 2600 kW die das Fahrzeug mit bis zu 170kN Anfahrzugkraft auf 160km/h beschleunigen. Der Mittelwagen (RBC) ist nicht angetrieben und verfügt über zwei Laufdrehgestelle (LDG) mit jeweils zwei Laufradsätzen.

Foto des Fahrgastraumes eines Ventus Zuges der Raaaberbahn

Desiro ML Ventus

Das Fahrzeug ist für den Mehrsystem-Betrieb konzipiert und ist für die Netzspannungen AC 15 kV/16 2/3 Hz sowie AC 25 kV/50 Hz ausgelegt. Hierdurch kann das Fahrzeug an den Spannungssystemen unterschiedlicher Netze betrieben werden und ermöglicht somit einen länderübergreifenden Verkehr.
Den Raaberbahn Desiro ML Ventus gibt es in zwei Ausführungen. Die Ausführung als R-Bahn verfügt in den Endwagen nur über ein Türenpaar, die Endwagen der S-Bahn über zwei Türenpaare. Auch in der Anordnung der Bestuhlung unterscheiden sich die R- und die S-Bahn.