Die Raaberbahn legte bei den Fahrgastzahlen im Vorjahr deutlich zu

Eine aktuelle Studie des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) zeigt, dass sich die Fahrgastzahlen bei den österreichischen Privatbahnen im Jahr 2019 deutlich steigerten. Die Raaberbahn konnte mit neuen Höchstwerten bei den Fahrgastzahlen einen deutlichen Zuwachs verzeichnen.

So knackte die Raaberbahn bereits zum zweiten Mal hintereinander die 1-Million-Marke: Mit einer Zunahme von 29.600 auf insgesamt 1,05 Millionen Fahrgäste ein deutliches Plus. Gegenüber dem Jahr 2011 ist die Zahl der Fahrgäste sogar um 221.000 gestiegen, das bedeutet einen Zuwachs von 27 Prozent.

Um die festgelegten Klimaziele zu erreichen, ist dies ein durchaus positives Zeichen: Denn nur mit dem Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel könne man die Ziele auch realisieren, so der VCÖ. Dazu sei auch der weitere Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Burgenland, aber auch österreichweit, notwendig.

Auch Generaldirektorin-Stv. der Raaberbahn, Hana Dellemann zeigte sich erfreut über den Zuwachs der Fahrgastzahlen: „Die stetig steigenden Fahrgastzahlen bei der Raaberbahn in den vergangenen Jahren unterstreichen die Attraktivität unserer gelb-grünen Züge. Der Bahnverkehr gewinnt immer mehr an Bedeutung, und diesen Trend wollen wir auch beibehalten, indem wir unser Service für die Fahrgäste auf der Schiene noch weiter ausbauen.“

Passende Beiträge