• Kundenservice

Der ORF zu Besuch – ein Portfolio der Raaberbahn

20.05.2020 – ORF Dreh: Portrait der Raaberbahn

Die Raaberbahn, mit der österreichischen Hauptbetriebsstätte am Bahnhof Wulkaprodersdorf, ist eine einzigartige, grenzüberschreitende und moderne Privatbahn. In ihrer über 140-jährigen Geschichte hat die Raaberbahn unter anderem zwei Weltkriege und die Weltwirtschaftskrise überdauert und auch der Eiserne Vorhang konnte ihr Bestehen nicht unterbrechen. Auch in Krisenzeiten, wie der aktuellen Coronakrise, verbindet das traditionsreiche Unternehmen standhaft die beiden Länder Österreich und Ungarn. Die Raaberbahn agiert nach wie vor als wichtiges Bindeglied für die Menschen im Herzen Europas. Im ORF-Bericht berichtet Generaldirektorin-Stv. Dr. Hana Dellemann über das 140-jährige Erfolgsrezept der Raaberbahn. 

In Kooperation mit der ÖBB fahren die gelb-grünen Ventus-Züge auf den Strecken Deutschkreutz – Wien – Bratislava Petrzalka, sowie Pamhagen – Wien Hbf.

Die Raaberbahn verbindet im Burgenland Tradition und Regionalität mit Innovation und modernster Technologie. Ganz nach dem Motto „Wir bewegen das Burgenland“ beförderte die Raaberbahn im Jahr 2019 insgesamt 1,9 Mio. Passagiere in Österreich und bietet Sicherheit und Komfort sowie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

Mit der Anschaffung von neuen Triebfahrzeugen sowie dem massiven Ausbau von wichtigen Serviceleistungen, wie Gratis-Wlan in den Ventus-Zügen, barrierefreien Bahnhöfen, Kundencenter mit Post- und Bankserviceleistungen am Bahnhof Wulkaprodersdorf, Fahrradabstellplätzen inkl. versperrbaren Boxen und vielem mehr, schafft es die Raaberbahn, die Anforderungen ihrer Fahrgäste laufend besser zu erfüllen.

Zum Beispiel stehen den Fahrgästen über die automatisch abrufbare Seite www.kiosk.at der APA zahlreiche Zeitungen und Magazine in mehreren Sprachen kostenlos zum Download zur Verfügung. Darunter die Kronen Zeitung, die Presse, die Woman, die Burgenländerin, aber auch tschechische, slowakische und ungarische Zeitungen und Magazine, wie die Dnes, die Pressburger Zeitung und viele, viele mehr.

„Die Ventus-Flotte der Raaberbahn bietet neben Klimaanlagen, den barrierefreien Zugängen, Sitzplätzen mit Tischen sowie Steckdosen zum Aufladen von Handys, Tablets und Laptops noch mehr Anreiz für Reisende, mit der Bahn zu fahren.“ so Generaldirektorin-Stv. Dr. Hana Dellemann.

Mit einem Investitionsvolumen in Höhe von ca. 31 Mio. EUR in den letzten 5 Jahren, vor allem im Bereich der Infrastruktur, schafft die Raaberbahn eine besonders hohe Wertschöpfung. Rund 87 % der Wertschöpfung, die durch die Raaberbahn AG erwirtschaftet wird, bleiben in der Region. Damit ist die Raaberbahn nicht nur ein wichtiger Impulsgeber, sondern auch ein verlässlicher Partner und Arbeitgeber im Burgenland.

Seit jeher hielten und halten vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raaberbahn, die Tag für Tag engagiert im Einsatz sind, einen reibungslosen Betrieb aufrecht. Als Arbeitgeber vereint die Raaberbahn derzeit 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedensten Sparten – von bahnspezifischen Berufen wie Lokführer, Zugbegleiter, Fahrdienstleiter und Gleisfacharbeiter, über diverse technische Berufe wie Elektriker, Schlosser und Maurer bis hin zu den facettenreichen Tätigkeitsfeldern in der Verwaltung – eine interdisziplinäre Zusammenarbeit auf höchstem Niveau. Auch mit der Lehrlingsausbildung wurde in den letzten Jahren gestartet. Daher ist die Raaberbahn ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und stärkt laufend das Arbeitsplatz-Angebot auch in peripheren Gebieten.

„Die Raaberbahner sind sehr stolz auf die „Raaberbahn-Familie“. Wir sind ein starkes Team und werden aus allen Krisen noch stärker herauskommen.“, betont Hana Dellemann, Gerneraldirektorin-Stv. der Raaberahn, in einem erst vor kurzem zum Thema Covid-19 gegebenen Interview.

Die zurzeit herrschende Coronakrise spürt man gerade am Arbeitsmarkt sehr stark. Daher hat sich die Raaberbahn entschlossen, vor allem auch arbeitslosen Personen Karrieremöglichkeiten zu ermöglichen. Somit startet die Raaberbahn einen Aufruf an alle Personen, die sich beruflich neu orientieren wollen, sich über aktuelle Stelleninserate auf unserer Homepage www.raaberbahn.at zu informieren.  Eine Initiativbewerbung kann auch jederzeit an bewerbung@raaberbahn.at gesendet werden.

Die Raaberbahn agiert somit als wichtiges Bindeglied auf Basis eines soliden ethischen Fundaments in der Bahnbranche. Dieses Fundament wird von allen Mitwirkenden im Unternehmen durch Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Qualitätsanspruch und Vertrauen in die gesamte Belegschaft gestärkt.

Unten finden Sie den Link zum ORF-Bericht vom 14. Juni 2020, der im ORF 2 ausgestrahlt wurde.  Viel Spaß beim Schauen wünscht das Team der Raaberbahn:

https://tvthek.orf.at/…/1817…/eske-Slovenske-Ozveny/14055278