Raaberbahn besuchte das SOS Kinderdorf Pinkafeld

„Kindern ein sicheres Zuhause geben“, das und drei weitere Grundprinzipien macht sich das SOS Kinderdorf Pinkafeld seit 60 Jahren zur Aufgabe. Die Raabebahn ist seit vier Jahren Hauspate und besuchte Ende Jänner 2020 die Kinder vor Ort.

Das SOS Kinderdorf ermöglicht allen Kindern und Jugendlichen ein Aufwachsen in Würde und Wärme – geliebt, geachtet und behütet. Dabei geht das SOS Kinderdorf schnell und unbürokratisch vor, setzt sich aktiv ein und bringt ihre Kompetenz als internationale Organisation auf vielfältige Weise ein. Zum Beispiel in Krisenwohngruppen, in Beratungsstellen, Ambulatorien sowie in der Nachbetreuung, wo Kinder, Jugendliche und ihre Familien das finden, was sie so dringend brauchen: Entlastung, Unterstützung und die Chance auf eine neue Perspektive.

Genau aus diesem Grund hat sich die Raaberbahn im Jahr 2016 dazu entschlossen, ein Hauspate des SOS Kinderdorf zu werden und aktuell fünf Kinder zu unterstützen. Es ist wichtig, einen engen Kontakt mit Kindern in Not zu halten, damit sie gesichert aufwachsen können und für ihre Zukunft gerüstet sind.

Im kommenden Jahr plant die Raaberbahn eine gemeinsame Exkursion unter dem Motto „Erlebnis Raaberbahn“ und möchte Kindern des SOS Kinderdorfes einen außergewöhnlichen Tag außerhalb des gelebten Alltages ermöglichen.