Raaberbahn-Tourismusstudie in Kooperation mit der FH St. Pölten

Studierende des Studienganges Bahntechnologie & Mobilität an der FH St. Pölten erstellten im Rahmen ihres Lehrgegenstandes „Interdisziplinäres Projekt“ ein Tourismuskonzept für die Region Seewinkel in Kooperation mit der Raaberbahn AG. Am 14. Jänner 2020 wurden die Projektergebnisse in St. Pölten präsentiert.

Das Projekt mit dem Namen „Rund um den See – A tó körül“ startete im Herbst 2019 mit dem Ziel, einen möglichen touristischen Verkehr rund um den Neusiedler See in Kooperation mit der Raaberbahn AG auszuarbeiten. Dazu analysierte das Projektteam die bestehenden touristischen Angebote sowie die vorhandene Fahrzeugflotte der Raaberbahn. Zusätzlich wurden im Rahmen des Projektes eine Fahrplansimulation erstellt und mögliche Ticketpreise kalkuliert. Bei der Präsentation an der FH St. Pölten nahmen auch Vertreter der Raaberbahn AG teil und diskutierten die Erkenntnisse des Projektes mit den Studierenden, bzw. informierten die Jung-Bachelors und –Masters über Karrierechancen im Unternehmen.

Passende Beiträge