Girlsday 2020 bei der Raaberbahn

GIRLSDAY ALS VIRTUELLER RUNDGANG IN DER RAABERBAHN

Auch in diesem Jahr ist die Raaberbahn ein Teil des Girlsday Burgenland. In Kooperation mit dem Frauenreferat Burgenland öffnet die Raaberbahn ihre Türen und informiert junge Schülerinnen online und virtuell über die unterschiedlichsten Berufe bei der traditionellen, burgenländischen Privatbahn.

Die Schülerinnen und Schüler finden auch hier Informationen über die Raaberbahn als Unternehmen und gewinnen Einblicke in die unterschiedlichsten Berufe und Karrieremöglichkeiten, die es bei der Raaberbahn gibt:

Die Raaberbahn ist ein österreichisch-ungarisches Eisenbahnverkehrsunternehmen und führt mit ihren Zügen Personentransportleistungen in Österreich, Ungarn und in der Slowakei durch.

90 % der Fahrgäste der Raaberbahn sind TagespendlerInnen, StudentInnen und SchülerInnen.

Die Raaberbahn Cargo ist ein Tochterunternehmen der Raaberbahn AG und betreibt den internationalen Güterverkehr.

Im Bild grün gekennzeichnet ist die Strecke der Raaberbahn. Das Unternehmen befördert jährlich 1,9 Mio. Passagiere auf seiner 29 km langen Stammstrecke in Österreich.

Um das abzuwickeln, braucht es natürlich Menschen, die unter anderem folgende Berufe ausüben:

LOKFÜHRER

Lokführer sind speziell für Schienenfahrzeuge ausgebildete Fachkräfte, die für die Steuerung der Züge zuständig sind. Sie verbinden Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit und sorgen dafür, dass der Zugverkehr reibungslos abläuft. Dafür stehen sie ständig in Kontakt mit den für die jeweiligen Strecken und Bahnhöfe verantwortlichen Fahrdienstleitern. So bringen Sie Personen und Güter fahrplanmäßig an ihr Ziel.

 

ZUGBEGLEITER

 

Zugbegleiter kontrollieren die Fahrscheine der Fahrgäste und geben Auskünfte über den aktuellen Fahrplan bzw. wissen Bescheid, sobald es eventuelle Abweichungen oder Änderungen gibt. Sie sind außerdem auch für die Sauberkeit, Ordnung und vor allem für die Sicherheit im Zug verantwortlich.

 

FAHRDIENSTLEITER

Fahrdienstleiter sind die „Lotsen der Eisenbahn“ und damit verantwortlich für die Koordination des gesamten Schienenverkehrs. Sie steuern von ihrem Arbeitsplatz aus Stellenwerke, stellen Weichen und Signale um und geben Informationen über die aktuelle Verkehrslage auf den Schienen weiter. Von ihrem Arbeitsplatz in der Betriebsfernsteuerzentrale aus regeln sie also den Zugverkehr und tragen somit eine große Verantwortung.

 

GLEISFACHARBEITER

Gleisfacharbeiter bauen, erneuern und erhalten Schienennetze und Bahnanlagen. Sie montieren und demontieren Schienen, beheben etwaige Schäden und Störungen und sorgen damit für einen ungestörten Zugverkehr auf den Gleisen. Auch Schneeräumungsarbeiten im Winter und Mäharbeiten im Sommer führen sie aus und sorgen somit rund um die Uhr für einen gepflegten Gleisbereich.

 

SIGNALMEISTER

Signalmeister sind technische Mitarbeiter bei der Eisenbahn im Bereich Elektrik und Elektrotechnik. Sie sind vor allem für die Inspektion, Wartung und Mängelbeseitigung von Signalen und Eisenbahnschranken verantwortlich.

 

DAS SERVICECENTER

Die MitarbeiterInnen im Servicecenter sind für die aktive, persönliche Kundenbetreuung zuständig. Sie geben Informationen über Fahrpläne weiter und verkaufen Bahntickets. Als Postpartner führt das Servicecenter auch das Tagesgeschäft einer Postfiliale aus: Pakete und Briefe entgegennehmen und aufgeben oder diese an den richtigen Kunden übergeben.